BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Presse

10 Jahre First Responder in Klotten

Im September 2011 wurde in Klotten durch acht engagierte Helfer das Projekt „First Responder“ ins Leben gerufen. Mittlerweile ist das Team aus der Bereitschaft Klotten nicht mehr wegzudenken und konnte seit der Gründung im Jahr 2011 bis zum Jubiläum im September 2021 ganze 318 Einsätze verbuchen, bei denen sie tatkräftig im Einsatz waren. Bestehend aus Notfallsanitätern, Rettungssanitätert, Rettungshelfern und Sanitätern ist die Gruppe in den vergangenen Jahren stets gewachsen.

 

Die Gruppe der First Responder wird automatisch alarmiert, wenn bei der Leitstelle ein Notruf aus Klotten eingeht. In diesem Fall rücken die Helfer von zuhause aus und überbrücken oftmals lebensrettende Zeit bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes. Zu den Einsätzen in den vergangenen Jahren zählten neben häuslichen Unfällen, Verkehrsunfällen und sonstigen chirurgischen und internistischen Fällen insgesamt 28 Reanimationen und sogar eine Geburt.

 

Das First Responder Team geht einer wichtigen Aufgabe nach und konnte bereits in vielen Situationen erfolgreich handeln und den Rettungsdienst unterstützen. Dies ist nur mit der richtigen Ausstattung möglich. Mittlerweile hat jeder aktive Helfer eine eigene kleine Ausrüstung zuhause. Denn nur so ist es machbar an Ort und Stelle Hilfe leisten zu können, wenn sie dringend benötigt wird. Hier gilt es jedem zu danken, der diese Arbeit in den letzten zehn Jahren mit Zuspruch und auch mit Spenden unterstützt hat. Denn nur so kann das Ehrenamt wachsen. Das nächste Ziel in diesem Jahr ist die Erneuerung der Einsatzkleidung für alle aktiven First Responder.

 

Auch du möchtest Teil des First Responder Teams der Bereitschaft Klotten sein?
Dann melde dich gerne unter:

Du wirst dringend gebraucht!

 

First Responder: professionelle ehrenamtliche Ersthelfer

Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft: die First Responder (oder auch Helfer vor Ort). Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die First Responder, welche ihren Dienst ausschließlich ehrenamtlich ausüben, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

 

First Responder kommen immer dann zum Einsatz, wenn ein Notfall in und um Klotten passiert. Die Ehrenamtlichen übernehmen die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Sie führen lebenserhaltende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch und betreuen die Patienten. Dabei steht jedem First Responder eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung, die unter anderem ein Blutdruck- sowie Blutzuckermessgerät, Verbandmaterial und Güdeltuben zur Beatmung enthält.

 

Ausbildung der First Responder

Die ehrenamtlichen Lebensretter legen einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden sowie eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden ab. Darüber hinaus erhalten sie eine Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation. Während ihrer Ausbildung sammeln die First Responder praktische Erfahrungen im Rettungswagen, auch danach bilden sie sich stets fort.