RettungsdienstunterstützungRettungsdienstunterstützung

Sie befinden sich hier:

  1. Was machen wir?
  2. Engagement
  3. Rettungsdienstunterstützung

Rettungsdienstunterstützung durch das Ehrenamt

Spitzenabdeckung

Der Ortsverein verfügt über einen eigenen Rettungswagen (RTW) welcher neben Sanitätsdiensten vor allem in der Rettungsdienstunterstützung eingesetzt wird. Das Fahrzeug ist nach geltender DIN ausgestattet und somit ein Vollwertiges Rettungsmittel.

Die Leitstelle Koblenz kann unseren RTW zu Primäreinsätzen alarmieren. Dies geschieht vor allem dann, wenn der Hauptamtliche Rettungsdienst ausgelastet ist oder die vorhandenen Rettungsmittel nicht ausreichen, bzw. Unterstützung benötigen. Wenn unser RTW alarmiert wird halten wir uns an die selben Vorgaben bzw. Gesetze wie der Hauptamtliche Rettungsdienst. Dadurch verbessern wir die Notfallversorgung in der Region.

Rettungsdienstunterstützung im Krankentransport

Auf Anfrage der Leitstelle unterstützen wir bei außergewöhnlicher Auslastung den normalen Krankentransport in der Region und führen Fernfahrten in ganz Deutschland durch.

Fernfahrten werden für gewöhnlich mit ausreichend Vorlauf geplant, während die Unterstützung im Krankentransport zu Spitzenzeiten auch sehr kurzfristig angefragt wird. Auch im Krankentransport richten wir uns in Sachen Ausstattung und Qualifizierung nach dem Hauptamtlichen Rettungsdienst.

Alamierung

Zu Notfalleinsätzen für den RTW werden wir Tag und Nacht über Melder alarmiert. Wir sind 365 Tage im Jahr Tag und Nacht einsatzbereit. Wenn wir Alarmiert werden kommen die Helfer für gewöhnlich von Zuhause und besetzen dann rein ehrenamtlich das Fahrzeug.

 

Im Krankentransport werden Fernfahrten mit genügend Vorlauf angekündigt. Zur Spitzenabdeckung im Krankentransport werden wir meist Telefonisch informiert und besetzen dann Zeitnah, soweit möglich, ein Rettungsmittel.